Ausstellung übers Wandern in Nürnberg

Wandern ist eine überaus populäre Freizeitbeschäftigung in Deutschland. Ist Wandern typisch deutsch? Seit wann wird gewandert und wie entwickelte sich diese kulturelle Praxis? Diese und viele anderen Fragen rund ums Wandern beantwortet die Ausstellung Wanderland, die vom 29.11.2018 bis 28.04.2019 im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg zu sehen ist.

Plakat Ausstellung Wanderland

Neben historischen Aspekten geht es auch um viele aktuelle Themen des Wanderns, etwa den Einzug der Digitaltechnik in den Wandersport, speziell die GPS-Technik, sowie Soziale Medien in Wandervereinen. Darüber hinaus zeigt die Sonderausstellung Wanderland die künstlerischen Auseinandersetzungen mit dem Wandern in Malerei, Fotografie, Musik, Literatur und Film.

Die Sonderausstellung Wanderland ist laut den Veranstaltern als eine etwa 800 qm große Indoor-Wanderlandschaft konzipiert. Der Rundgang führt durch beliebte Wanderregionen seit dem 18. Jh., vorbei an prominenten Wanderern und an bedeutenden Kunstwerken bis hin zu Hightech-Produkten.