Wanderwege müssen her!

Ein Standpunkt von Burkhard Schnell, 1. Vorsitzender des Alz-Rupterti-Wanderwege-Vereins.

Was in weiten Teilen Bayerns selbstverständlich scheint, muss zwischen Alz und Salzach offenbar erst ins Bewusstsein der Menschen gerufen werden: Wanderwege sind ein prägendes Element von Natur- und Kulturlandschaften und dürfen als solches nicht verschwinden. Die Aufgabe von Wandervereinen ist es, ein attraktives Netzwerk von naturnahen Fußwegen zu schaffen und zu erhalten. In anderen Regionen Bayerns gelingt das seit mehr als 100 Jahren – in unserem Vereinsgebiet gibt es dagegen noch sehr viel zu tun.

Zwischen Alz und Salzach hat sich die Bevölkerung von einer “Landbevölkerung” zu der einer modernen Industriegesellschaft gewandelt. Viele Menschen leben nicht mehr „mit der Natur“, obwohl sie relativ naturnah wohnen. Die Natur wird mehr und mehr Menschen fremd – das Fehlen von naturnahen Wanderwegen “vor der Haustür” trägt nicht unerheblich dazu bei.

Der Alz-Ruperti-Wanderwege-Verein setzt sich für den Erhalt, die Pflege und die Schaffung eines Wanderwege-Netzes “vor der Haustür” ein. Wir sind überzeugt, dass Wandern im Voralpenland genauso attraktiv ist wie das “Berggehen” in den nahen Alpen ist. Wenn Sie auch der Meinung sind, freuen wir uns auf Ihre Unterstützung.