Die Wege-Markierung

Gut die Hälfte der Deutschen wandern. Dass sich die Wanderer hierzulande nicht verlaufen, verdanken sie oftmals den ehrenamtlichen Wegezeichnern. Rund 20.000 sind deutschlandweit aktiv und betreuen etwa 200.000 km Wanderwege. Auch Mitglieder des Alz-Ruperti-Wanderwege-Vereins markieren und pflegen Wege nach Standards, die der Deutsche Wanderverband entwickelt hat.

Leider wird die Leistung der vielen ehrenamtlich arbeitenden Menschen in den 58 Gebirgs- oder Wandervereine unter dem Dach des Deutschen Wanderverbandes (DWV) in der Öffentlichkeit zu wenig wahrgenommen. Wegemarkierer leisten jährlich rund 350.000 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit. Wenn Sie das gut finden und Unterstützung leisten wollen, bieten sich Ihnen einige Möglichkeiten:

Werden Sie Mitglied in einem Wanderverein wie dem Alz-Ruperti-Wanderwege-Verein

Wandern und werkeln Sie mit uns gemeinsam – wir betreuen über 110 km Wanderwege

Besuchen Sie einen Wegemarkierer-Kurs und werden Profi – ein Fachwart Wege (m/w)

Erzählen Sie Ihrer Familie, Freunden und Bekannten vom Ehrenamt der Wegezeichner

Leisten Sie Aufklärungsarbeit bei Landwirten, Forstwirten und Grundstücksbesitzern